Bericht der ersten gemeinsame THL-Leistungsprüfung der Hutzelgrund-Feuerwehren

18. Oktober 2018

Am Samstag, den 13.10.2018 legten die Hutzelgrund-Feuerwehren Gunzenbach, Hohl und Reichenbach zum ersten Mal gemeinsam die Leistungsprüfung „Technische Hilfeleistung“ ab.

In gemischten Gruppen wurde der Einsatzablauf eines „Verkehrsunfalls mit eingeklemmter Person“ auf dem Hohler Festplatz unter Beobachtung der Schiedsrichter Winfried Ehinger, Reinhold Schmitt und Andreas Waldschmitt vorgeführt. Unter Zeitdruck galt es Schneidgerät und Spreizer vorzunehmen, den Brandschutz mittels Schnellangriffschlauch und Pulverlöscher sicherzustellen sowie die Verletztenbetreuung zu gewährleisten. Weiterhin mussten Sonderaufgaben je nach abzulegender Stufe von den 21 Feuerwehrfrauen und -männer möglichst fehlerfrei absolviert werden.

Die Leistungsprüfung wurde in der Stufe 1-Bronze von Nadine Hofmann (Gunzenbach), Natascha Herbert, Christian Steigerwald, Uwe Waldschmitt, Lukas Wissel (alle Hohl), Tina Schork, Franz Rauscher, Alexander Hock und Thilo Weigand (alle Reichenbach) abgelegt.

Ab der Stufe 2-Silber, welche von Florian Herbert, Christoph Ehrl (alle Hohl) und Florian Stenger (Reichenbach) abgelegt wurde, werden die zu übernehmenden Posten ausgelost. Alle Teilnehmer, außer die Gruppenführer und Maschinisten, müssen alle zu verrichtende Arbeiten beherrschen.

Die Stufe 3-Gold absolvierten Meike Ehrl, Torsten Eizenhöfer (alle Gunzenbach), Stephan Kampfmann (Reichenbach) und Andreas Waldschmitt (Hohl). Stufe 4-Gold-Blau: Helmut Stenger, Andrea Hofmann, Christian Hofmann, Harald Jakob (alle Gunzenbach) und Stufe 5-Gold-Grün von Bernhard Wenzel (Reichenbach).

Die zahlreichen gemeinsamen Übungen für die Leistungsprüfung sind erste Bausteine im Vorgriff auf ein geplantes Zusammengehen der Ortsteilwehren im Hutzelgrund. Die Zusammenarbeit hat reibungslos funktioniert und wurde zum Abschluss mit einem gemeinsamen Essen im Gasthaus „Weißes Ross“ gebührend gefeiert.