Verpflegungstransportfahrzeug ("Sackkarren")

Florian Hohl 86/1

 

Am Samstag den 26.11.2011 wurde das neue Verpflegungstransportfahrzeug der Hohler Feuerwehr offiziell in Dienst gestellt. Das durch den den Lkr. Aschaffenburg zu 100% finanzierte Fahrzeug wurde im Rahmen einer kleinen Feierstunde von den Hohler Blauröcken freudig übernommen.

Das primäre Einsatzgebiet ist die Versorgung der Einsatzkräfte bei Großschadenslagen. Darüber hinaus sind aber auch andere Einsatzmöglichkeiten denkbar. Der modulare Aufbau schließt artverwandte Verwendungsformen nicht aus.

Das Transportfahrzeug trägt den Funkrufnahmen „Florian Hohl 86/1“.

Aufgrund des spartanischen „Fahrgestells“ hat sich die Hohler Wehrführung gegen die Montage eines 4m-Gerätes ausgesprochen und stattdessen ein 2m-Handsprechfunkgerät installiert.

Eine Fahrerlaubnis ist nicht nötig. Somit darf das Gerät auch von Personen ohne Fahrerlaubnis bewegt werden. Eine durch die örtliche Feuerwehr durchgeführte Unterweisung sichert den unfallfreien Betrieb des Gefährtes.

Techn. Daten:

  • Fahrgestell in Aluminium-Leichtbauweise
  • Tragfähigkeit max. 200 kg
  • Ummantelte Gleitkufen aus verschleißarmen Hochleistungskunststoff
  • Luftbereifung mit Ganzjahresprofil (Sommer- und Winterbetrieb möglich!)
  • Schaufelmaße L x B:  250 x 320 mm
  • Fahrzeughöhe / Breite:  1.300 mm / 560 mm

Sonderausstattung:

  • Warnblitzleuchte (Stroboskop)
  • 2m-Handsprechfunkgerät (Florian Hohl 86/1“)
  • Kufen, Griffe und Felgen in Feuerwehrrot (RAL 3000)

 

Module:

  • "Schlauchwagen"
  • "Motorsäge"
  • "Wasserschaden"